Der virtuelle Fahrversuch und die Komponente Verkehr

Vorraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten

Mit dem virtuellen Fahrversuch sparen Sie als Ingenieur in der Automobilbranche Geld und Zeit.

Das perfekte Fahrzeug gibt es nicht. Das wird Ihnen jeder, der in der Automotive-Branche tätig ist, bestätigen. Fakt ist dennoch, dass täglich Experten daran arbeiten den motorsierten Verkehr sicherer, nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Jede Innovation hat aber auch zum Ziel das Produkt leistungs- und marktfähiger zu machen. Bevor eine neue Entwicklung in Produktion geht wird sie auf Herz und Nieren getestet – auf Teststrecken, aber vor allem und zu Beginn im virtuellen Raum. Die Simulation von Fahrzeugen, bzw. Fahrzeugteilen, in realitätsgetreuen Szenarien sind im Vergleich mit Realtests nicht nur wesentlich günstiger, sie verkürzen vor allem die Produkteinführungszeit, da sie unabhängig von Faktoren wie Verkehrs- und Witterungslage unter reproduzierbaren Bedingungen testen. Die Simulation hilft auch dabei, Fehlentwicklungen aufzudecken und zu beheben, ohne teure Herstellungskosten zu verursachen. Mit dem virtuellen Fahrversuch sparen Sie als Ingenieur in der Automobilbranche Geld und Zeit.

Der Straßenverkehr in der Simulation

In der Realität kommt es selten vor, dass ein Fahrzeug alleine das Straßenbild bestimmt. PKW’s sind Bestandteil eines großen verkehrlichen Ökosystems. Andere Verkehrsteilnehmer (Motorräder, Wirtschaftsverkehr, Fußgänger, Radfahrer), nationale Unterschiede in der Fahrweise oder Wetterbedingungen haben Einfluß auf das Egofahrzeug. Die Abbildung realistischer multimodaler Szenarien in der virtuellen Welt wird zum entscheidenden Faktor für eine effiziente Entwicklungsumgebung.

Mit PTV Vissim haben Sie die Möglichkeit real-existierende Autobahnen zu simulieren.

Mit PTV Vissim arbeiten Sie mit dem weltweit führenden Tool für multimodale Verkehrsflusssimulation. Wir haben die Tools und Know How unterschiedliche Verkehrsszenarien aufzubereiten. Sie können z. B.: überprüfen wie sich der Verkehr zur Rush Hour in Stuttgart oder in Shanghai verhält. Sie möchten das Testfeld auf der A9 simulieren? Mit unserer Software liefern wir Ihnen auch dafür den passenden Verkehr, z. B. Peak, Off Peak oder nachts. Sie haben die Möglichkeit real-existierende oder hypothetische Autobahnen zu simulieren. Nutzen sie neben unserer Software auch unseren Professional Service, für sie Kalibrierung und Validierung übernimmt oder ihnen helfend unter die Arme greift. Unsere Kernkompetenz ist der Aufbau des realstischen verkehrlichen Umfelds. Dafür haben wir nicht nur die Datengrundlage, sondern auch die jahrelange Erfahrung.

Sie möchten mehr über Verkehrssimulation vor allem im Automotive-Umfeld erfahren? Besuchen Sie unser Event „Traffic Simulation for Automotives“ am 26. – 27. März 2019 in Karlsruhe (PTV-Hauptsitz). Näheres zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf: http://ptv.to/simulationday2019

Sie haben auch die Möglichkeit uns auf dem IPG Open House unseres Partners IPG Automotive zu besuchen. Am 19. März 2019 sind wir dafür in Darmstadt im Darmstadium und stellen Automotive-Experten unsere Lösung vor. Näheres zum IPG Open House: https://ipg-automotive.com/events/open-house-2019/

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in PTV Vissim @de von Andreas Schomborg. Permanenter Link des Eintrags.
Andreas Schomborg

Über Andreas Schomborg

Andreas Schomborg studierte an der Universität Osnabrück Geografie. Seit 2016 bedient er als Sales Manager den deutschsprachigen Markt und seine spezielle Bedürfnisse. Publikums- und Veranstaltungssicherheit ist einer seiner Schwerpunkte. Jahrelange Erfahrungen bei der PTV Transport Consult GmbH (2001-2016) machen ihn zum Experten für Verkehrs- und Besucherführung bei Großveranstaltungen. Seine Verkehrsvision sieht den uneingeschränkten Zugang zu allen öffentlichen Verkehrsmitteln vor.