Unser neuer Kollege im PTV Traffic Vertriebsteam: Wolfgang Pelousek

Einer der „Neuen“ im Vertriebsteam Traffic DACH: Wolfgang Pelousek.

Mit dem neuen Jahr bekam das Vertriebsteam Traffic DECH Verstärkung und wurde neu strukturiert. Im Mai haben wir Ihnen die geänderten Zuständigkeiten öffentlich kommuniziert und möchten Ihnen nun die Neuzugänge Wolfgang Pelousek und Gaetano Cuciuffo näher vorstellen. Wir waren dafür mit beiden im Gespräch.

Wolfgang Pelousek ist seit Januar 2018 Teil des Vertriebsteams Traffic DACH. Zeit, ihm ein wenig auf den Zahn zu fühlen – über Vergangenes, Kommendes und erste Eindrücke.

Traffic-Inside: Erzähl uns mehr über Deine berufliche Vergangenheit, Deine Arbeit bei der Deutschen Bahn und Roland Berger.

Wolfgang Pelousek: Wo fange ich an? Bevor ich zur Deutschen Bahn wechselte, war ich über zehn Jahre bei der Strategieberatung Roland Berger tätig. Das war für mich ein sehr prägender Teil meines beruflichen Lebens. Ich habe viele verschiedene Industrien im In- und Ausland kennengelernt (unter anderem Automotive, Transport/Logistik, Produktion, Retail) und wir haben im Team zielorientierte und ergebniswirksame Maßnahmen für unsere Kunden definiert und umgesetzt.

Dann kam der Wechsel zur Deutschen Bahn. Hier habe ich vor allem als Teil der DB Konzernentwicklung und der DB International (heute DB EC) relevante Erfahrungen in einem international tätigen Transport- und Logistikunternehmen gemacht. Es war die Zeit des geplanten Börsengangs der DB, der aufgrund der schwierigen Marktsituation seinerzeit kurzfristig nicht ausgeführt wurde. Dennoch, in meiner damaligen Funktion als Practice Leiter General Management in der Inhouse Beratung, gab es viele spannende und strategisch wichtige Projekte.

Traffic-Inside: Gibt es ein Projekt, eine Leistung, auf die Du besonders stolz bist?

Wolfgang Pelousek: Ich habe sehr viele großartige Dinge erlebt und erfahren dürfen. Es fällt mir schwer eine Auswahl zu treffen. Aber sicherlich gehört zu den besten Erfahrungen, dass ich gemeinsam mit der DB International die Grundlage für Megaprojekte der DB in Katar und den Arabischen Staaten legen konnte. Dazu zählen auch Reisen mit hochrangigen Delegationen aus Politik und Wirtschaft. Ein großer Meilenstein meines beruflichen Lebens ist sicherlich die erfolgreiche Gründung und Leitung der beiden Gesellschaften DB International (heute DB EC) in den USA und Brasilien. Dieses hat definitiv zur Internationalisierung der DB beigetragen, in einem Umfeld, das alles andere als einfach ist. Last but not least: während der FIFA WM in Brasilien war ich beratend tätig für ortsansässige Infrastruktur- und Transportprojekte, das hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht.

Traffic-Inside: Apropos Brasilien: Du bist nicht nur beruflich mit dem Land verbunden. Erzähl uns mehr über die Hintergründe.

Wolfgang Pelousek: Das erste Mal kam ich für eine Beratungstätigkeit in den Jahren 1999 – 2001 nach Sao Paulo. Damals arbeitete ich noch für Roland Berger und sollte vor allem Projekte im Automotive Bereich, Logistik und Consumer Goods betreuen. Ich habe mich schnell sehr wohl gefühlt und da blieb es nicht aus, dass ich meine heutige Ehefrau kennenlernte – während eines Projekts, wie sollte es anders sein? Nach unserer Heirat lebten wir für 5 Jahre in Deutschland, um dann 2010, angetrieben durch die Renaissance in Brasilien und die immensen Investitionen, die durch Großveranstaltungen in das Land gepumpt wurden (u.a. BRIC, FIFA Weltmeisterschaft und Olympische Spiele) zurückzukehren und in Rio de Janeiro heimisch zu werden.

Traffic-Inside: Das klingt als würdest Du an Südamerika hängen. Wie kam es, dass Ihr nach Deutschland zurückkehrtet?

Wolfgang Pelousek: Da gibt es mehrere Gründe, viele davon privater Natur. Ich wollte meine Eltern beispielsweise in ihrem fortschreitenden Alter nicht alleine lassen. Nach fünf Jahren Ausland war es an der Zeit zurück zu kehren. Parallel zu unseren Überlegungen hatte sich die wirtschaftliche Situation in Brasilien stark verschlechtert. Das Land kämpfte und kämpft immer noch mit großen Krisen im Wirtschaft, Politik und Energie. Dazu kommen Probleme mit Korruption und einer instabilen Währung. Das ist die andere Seite von Brasilien, die vielen insbesondere Touristen unbekannt ist.

Traffic-Inside: Wie fiel die Entscheidung auch beruflich etwas Neues zu versuchen?

Wolfgang Pelousek: Mir war die PTV bereits aus meiner Zeit in Brasilien ein Begriff. Hier hatten wir für ein DB Projekt PTV Vissim und PTV Visum im Einsatz. Es ging damals um die Erstellung eines strategischen Masterplans für die Cargo Logistik. Da lag es nahe für die Planung auf die Modellierungs-Software zurückzugreifen. Persönlich habe ich eine große Affinität zu Prognosen und Simulationen und bin begeistert, welche Möglichkeiten die PTV Software bietet. Der Anruf der PTV kam dann genau zum richtigen Zeitpunkt.

Traffic-Inside: Du hast die ersten 7 Monate hinter Dir. Wie ist Dein erster Eindruck von der PTV?

Wolfgang Pelousek: Mein erster Eindruck? Ich arbeite mit kompetenten und sehr netten Kollegen. Wir helfen einander und sind engagiert bei der Arbeit. Ich habe niemanden erlebt, der eine Diven-Attitüde an den Tag legt. Es gibt viel zu tun und wir gehen es gemeinsam an. Die Produkte der PTV können noch viel leisten in bekannten und in neuen Themengebieten – wir haben als Team noch so viel vor.

Ich freue mich sehr auf die Zukunft und meine Aufgaben. Als Allrounder mit meinem Background im Logistics und Traffic Umfeld möchte ich neue Kunden und Märkte erschließen und Anwendungsfelder auftun, die vorher möglicherweise noch niemand auf dem Schirm hatte. Mein Ziel ist es, die Software großflächig bekannt zu machen.

Traffic-Inside: Hast du bereits erste Erfolge?

Wolfgang Pelousek: Es dauert seine Zeit sich als Vertriebler in einem neuen Umfeld zu etablieren. In unserer Branche funktioniert sehr viel über persönliche Beziehungen, diese muss man natürlich erst einmal aufbauen. Ich freue mich aber bereits über erste kleinere Software Lizenzverkäufe. Außerdem haben wir uns mit einem neuen Feature in PTV Visum beim DB Innovation Award beworben und sind auf der Short List. Das ist ein großer Erfolg, der bei der DB, aber auch intern extrem positiv aufgefasst wurde. Unabhängig vom Ergebnis sehe ich bereits die Teilnahme als wichtigen Meilenstein.

Erfahren Sie mehr über das Vertriebsteam Traffic DACH: PTV Traffic DECH Vertriebsteam kriegt Verstärkung