Was wäre, wenn … Sie für freie Straßen in Ihrer Stadt sorgen könnten?

Je öfter man mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist, umso enger wird es auf den Straßen.

Die meisten von uns sind beruflich nicht als Lkw-Fahrer unterwegs. Dennoch verbringen wir viel Zeit auf der Straße. Wir fahren zur Arbeit, ins Fitnessstudio, wir treffen uns mit Familie und Freunden oder erledigen unsere Einkäufe – und dies häufig mit dem Auto. Je öfter wir mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind, umso enger wird es auf unseren Straßen. Jeden Tag verbringen wir mehr Zeit im Fahrzeug als uns lieb ist.

„Dieselbe Strecke kommt einem viel länger vor, wenn man im Stau steht.”
Dank GPS und mobilen Geräten verfügen wir über umfangreiche Daten. So können wir uns mittels Echtzeitdaten über die aktuelle Verkehrslage informieren. Wenn die mobile App eine Verkehrsbehinderung anzeigt, lässt sich schnell die aktuelle Fahrzeit oder eine Alternativroute berechnen.

Das Problem dabei ist, dass der herkömmliche Routenplaner nur die momentane Situation erfasst und nicht angeben kann, ob der Stau noch länger wird oder sich auflöst. Wenn man eine Reise auf Basis des Ist-Zustandes plant, kann dies jedoch irreführend sein. Echtzeitinformationen sagen nichts über die künftige Verkehrssituation aus. Damit können Routenplaner sogar zur Verschlechterung der Situation beitragen, indem sie dem Fahrer immer die kürzeste Route vorschlagen. Häufig ist die kürzeste Strecke nicht immer die beste. Wege, die durch verkehrsberuhigte Bereiche führen, können zu Unmut bei den Anwohnern führen, da Wohngebiete häufig nicht für ein erhöhtes Verkehrsaufkommen ausgelegt sind.

Was wäre, wenn Sie ein Tool hätten, das Ihnen genau diese fehlenden Informationen liefern würde?
Was wäre, wenn der Anwender im Voraus wüsste, dass die Strecke, die er täglich nutzt, demnächst überlastet sein wird, auch wenn aktuell keinerlei Staumeldung vorliegt? Dann könnte er sich rechtzeitig für eine Alternativroute entscheiden, die U-Bahn nehmen oder ins Büro laufen. PTV Optima erfasst das gesamte Verkehrsnetz und gibt zuverlässige Prognosen für die kommenden 60 Minuten aus. Wie weiß PTV Optima, was künftig passieren wird? Die Software kombiniert historische Daten mit Echtzeitinformationen. Die Grundlage bildet ein in PTV Visum erstelltes Verkehrsmodell, das den jeweiligen „typischen Tag“ (z. B. Werktage oder Wochenende) im betrachteten Verkehrsraum darstellt. Das Basismodell bildet das Verkehrsangebot und die Nachfrage in Form von Nachfragematrizen ab. Mit Hilfe einer dynamischen Verkehrsumlegung berechnet PTV Visum die zeitabhängigen Belastungen und die daraus resultierenden Abbiegeanteile im Netz und gibt diese Informationen an PTV Optima weiter. Hier werden sie mit den Online-Daten verschmolzen, wobei die Kapazitäten, die Geschwindigkeiten und die Belastungen des Basismodells in Echtzeit lokal anhand aktueller Informationen angepasst werden.

Da PTV Optima explizit die Netzstruktur, die Verkehrsflussdynamik und das Routenverhalten der Verkehrsteilnehmer berücksichtigt, bildet es sowohl die räumliche und zeitliche Auswirkung lokaler Online-Daten ab als auch die Verkehrssituation für Strecken, an denen keine Detektoren installiert sind und kann die Folgen selbst unerwarteter Ereignisse vorhersagen.

Mit Hilfe dieser Informationen ist es ganz einfach, die richtige Entscheidung zur Verbesserung der Verkehrssituation zu treffen.

Was wäre, wenn Sie die Kontrolle über Ihre Stadt wieder zurückgewinnen könnten?
Es obliegt der Stadt, die Rahmenbedingungen, einschließlich der Anforderungen und Beschränkungen, zu definieren. Um nicht fest im Griff der „jungen Wilden“ zu sein, müssen Städte lebendig bleiben und proaktiv vorangehen, indem sie ihre eigene Lösung zu ihren Konditionen anbieten. Mit HyperPath, dem in PTV Optima integrierten Routenplanungsmodul, können Städte in Echtzeit entscheiden, welche Strecke für aktuelle und prognostizierte Ereignisse die geeignetste wäre. HyperPath berücksichtigt gesperrte oder beschränkte Zonen, Unfälle, Streiks etc. Sogar anwenderspezifische Einschränkungen können bei der Routenkonfiguration hinzugefügt werden. So können beispielsweise Wohngebiete bei der Suche nach einer Alternativroute vermieden werden.

PTV Optima und HyperPath – die perfekte Ergänzung

Das Tool zeigt Ihnen Alternativrouten, die Sie durch Parks oder Grünflächen zu Ihrem Zielort führen.

Während PTV Optima künftige Fahrzeiten ausgibt, sucht HyperPath nach dem besten Weg und berücksichtigt dabei die von PTV Optima berechnete künftige Reisezeit. Sie möchten lieber das Fahrrad nehmen, aber Anstiege auf Ihrem Weg vermeiden? Hier empfiehlt Ihnen HyperPath die für Sie geeignete Strecke. Sie möchten nicht an einer stark frequentierten Straße entlanglaufen? Auch hier kein Problem für HyperPath. Das Tool zeigt Ihnen Alternativrouten, die Sie durch Parks oder Grünflächen zu Ihrem Zielort führen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie PTV Optima Sie dabei unterstützt, andere „Was wäre wenn“-Szenarios zu lösen, dann verpassen Sie nächsten Mittwoch nicht den nächsten Beitrag.

Sie haben einen Artikel aus der Beitragsreihe verpasst? Erfahren Sie hier mehr über „Was wäre, wenn… “

Teil 1: „…Sie auf alle verkehrlichen Eventualitäten vorbereitet wären?“

Teil 2: „…Sie Verkehrsstaus rechtzeitig erkennen und verhindern könnten?“

Teil 3: „…Sie den urbanen Raum ohne den Bau neuer Straßen erweitern könnten?“

Teil 4: „…Sie das Unvorhersehbare vorhersehen könnten?“

 

This post is also available in: Englisch